Prozessphilosophie

Die Weiterbildung Prozessphilosophie

Einführung in Gendlins Prozess-Denken

mit Prof. Dr. Donata Schoeller

In dieser Weiterbildung werden wir mit einfachen Übungen Grundbegriffe des Gendlinschen Denkens kennenlernen, die uns dabei unterstützen, das Veränderungspotential des Focusing besser zu verstehen und sprachlich so zu vermitteln.
Wenn unser Denken zwischen Geist und Körper nicht trennen zu müssen glaubt, sondern die Welt als den Kontext versteht, den wir in Interaktion mit allem anderen leben, entwickeln und vorantragen, dann entsteht der Rahmen, in dem die Wirksamkeit von solchen subtilen Praktiken wie Focusing und TAE nachvollziehbar wird.
In Übungen, in denen wir Focusing zum Focusing machen, öffnet sich ein immer tieferer Spielraum dieser subtilen Handlungsmöglichkeiten. Dafür setzen wir auch Elemente des TAE ein, um das Zusammenspiel zwischen Formulierungskraft und Nach-Fühlen klarer zu bemerken.

Seminar I

In diesem Seminar werden wir mit einfachen Übungen, Grundbegriffe des Gendlinschen Denkens kennenlernen, die uns dabei unterstützen, das Veränderungspotential des Focusing besser zu verstehen und sprachlich so zu vermitteln.

Wir werden zunächst mit Übungen zur Untrennbarkeit von Körper und Umwelt einsteigen, die die Grundlage eines Zugangs zur Wirklichkeit ist, in der ‚innen’ nicht von ‚außen’ zu trennen ist.

Durch Gendlins Grundprinzip der „Interaktion-zuerst“ werden wir mit wenigen Schritten eine Komplexität eröffnen können, die das menschliche Erleben kennzeichnet. Verstehen wir dieses Prinzip, erhalten wir die Freiheit, jede Theorie zu nutzen, aber jede endgültige Festlegung der menschlichen Psyche oder des Bewusstseins als Naivität zu durchschauen.

Nebenbei entdecken wir in einfachen Übungen, wie diese philosophischen Ansätze den Reichtum der Gegenwart erlebbarer machen.

Mit dieser Basis werden wir die Ernsthaftigkeit, aber auch das kreative Potential des gestoppten Prozesses besser nachvollziehen können und in Übungen ausloten.

Das Prozess Modell wird in meinen Seminaren zu einem Übungsbuch, das uns erlaubt, unser eigenes Leben in erfrischender und erweiternder Weise unter die Lupe zu nehmen und dabei Gendlins Philosophie zu verstehen.

Seminar II

In diesem zweiten Seminar bekommen wir einen Zugang zu der verkörperten Bedeutung von Worten und Sprache. Dadurch wird verstehbarer, warum Veränderungen so tief gehen, wenn Erlebtes zur Sprache kommen kann. Wieder arbeiten wir mit einfachen Übungen, die uns entdecken lassen, wie viel situatives Wissen in non-verbalen Gesten wohnt, und wie viel prä-verbale Zusammenhänge im Verstehen von Worten!

Auf diese Weise werden wir ein Verständnis von der Reichhaltigkeit des Felt Sense erhalten. Zugleich wird nachvollziehbarer, warum bereits Veränderung geschieht, wenn wir unsere Aufmerksamkeit schon allein nur darauf richten, wie wir etwas erleben.

Wenn unser Denken zwischen Geist und Körper nicht trennen zu müssen glaubt, sondern die Welt als den Kontext versteht, den wir in Interaktion mit allem anderen leben, entwickeln und vorantragen, dann entsteht der Rahmen, in dem die Wirksamkeit von solchen subtilen Praktiken wie Focusing und TAE nachvollziehbar wird.

In Übungen, in denen wir Focusing zum Focusing machen, öffnet sich ein immer tieferer Spielraum dieser subtilen Handlungsmöglichkeiten. Dafür setzen wir auch Elemente des TAE ein, um das Zusammenspiel zwischen Formulierungskraft und Nach-Fühlen klarer zu bemerken.

Auf diese Weise hilft Gendlins Philosophie eine Sprache für die Praxis Focusing und TAE zu generieren, die fachübergreifend vermittelt werden kann, und die zugleich neue Möglichkeiten zu üben schafft.

Voraussetzungen:
• Weiterbildungen: Basis, Essentials
oder ausgebildete/r oder in Ausbildung befindliche/r Psychotherapeut/in mit ausreichenden Focusing-Erfahrungen

Umfang und Kosten:
2 dreitägige Seminare, die Seminare können nur gemeinsam gebucht werden,
Kosten für TeilnehmerInnen der DAF-Ausbildungen Berater/in, Therapeut/in oder Trainer/in:
€ 720.-
Kosten für externe TeilnehmerInnen: € 790.-
Ermäßigungen

Leitung:
Prof. Dr. Donata Schoeller,
Dozentin an der DAF-AKADEMIE

 

Raum SalzburgLandhotel Moorhof, Franking/Dorfibm

Seminar I 02.05. - 05.05.2019Do. 18:00 - So. 13:00
Seminar II11.07. - 14.07.2019Do. 18:00 - So. 13:00

Leitung:

  • Prof. Dr. Donata Schoeller

Jetzt anmelden Jetzt fragen