"Through Focusing we can unlock doors and move into dimensions
that cannot be entered through the intellect alone."

Gene Gendlin

Was ist Focusing?

  • Focusing ist eine psychologische Methode, die philosophisch begründet, wissenschaftlich überprüft und klinisch erprobt ist.
  • Focusing wurde von Prof. Dr. Eugene Gendlin an der Universität von Chicago begründet und wird in der DAF-AKADEMIE praktiziert, gelehrt und weiterentwickelt.
  • Focusing kann in allen Lebensbereichen und zu allen Fragestellungen und in jedem Beruf angewendet werden.
  • Focusing beschreibt den Kernprozess persönlicher Veränderung.
  • Focusing macht Intuition systematisch zugänglich.
  • Focusing ist ein wertvolles Werkzeug in all jenen Bereichen, in denen Kreativität, Innovation und der Umgang mit komplexen Situationen erforderlich ist.
  • Focusing lädt Sie dazu ein, Ihre Aufmerksamkeit absichtslos in Ihren Körper zu lenken – dorthin, wo Sie etwas Bedeutsames spüren, ohne noch zu wissen, was genau es ist. Aus diesem achtsamen Verweilen mit dem noch Wortlosen entstehen Schritte, die Neues bringen und heilsam sind: Steckengebliebenes fließt weiter, Probleme können sich lösen, Erkenntnisse stellen sich ein.
  • Focusing kann jeder lernen!
  • Für die professionelle Anwendung, vor allem in der Psychotherapie, in Beratung und Coaching und für das Entwickeln von focusingorientierten beruflichen Projekten stehen Ihnen spezielle Aus- und Weiterbildungen zur Verfügung.

Von Focusing profitieren Sie, wenn Sie

  • an persönlicher Weiterentwicklung interessiert sind
  • mit sich selbst wieder mehr in Kontakt kommen wollen
  • Freiraum, Achtsamkeit, Gelassenheit (wieder)finden wollen
  • aktuelle Probleme, Konflikte und offene Fragen lösen wollen
  • ihre Kompetenzen im Berufsleben steigern wollen
  • Entscheidungen treffen möchten, die stimmig sind
  • bei Problemen kreative Lösungsschritte finden wollen
  • neue Wege aus festgefahrenen Lebenssituationen suchen
  • einen systematischen Zugang zum eigenen impliziten Wissen, der Quelle von Kreativität, Lebensfreude, Energie und Leichtigkeit kennenlernen wollen
  • zwischenmenschliche Beziehungen klären und vertiefen wollen

Focusing wird weltweit angewendet

  • in Beratung, Coaching, Psychotherapie und Supervision
  • im Management (Querdenken, Entscheidungsfindung, Führung, Kommunikation)
  • in künstlerischen Bereichen und im kreativen Ausdruck (Tanz, Improvisation, Film, Schreiben, Malen, Fotografie, Design, ...)
  • in psychosozialen Berufsfeldern
  • in der Gesundheitsvorsorge (Stressbewältigung, Achtsamkeitstrainings, Entspannung, körperliches Wohlbefinden)
  • in körperorientierten Berufen (Physiotherapie, Osteopathie, Shiatsu, Feldenkrais, Yoga, ...)
  • in der spirituelleren Praxis (Meditation, Seelsorge)
  • in vielen weiteren beruflichen und persönlichen Situationen

Focusing praktizieren

In unseren Aus- und Weiterbildungen lernen und trainieren Sie verschiedene Anwendungsformen von Focusing:

Selbst-Focusing
Sie lernen, wie Sie Focusing nutzen können, um sich selbst zu begleiten und sich etwas Gutes zu tun (Freiraum schaffen, Stress reduzieren, Entspannung finden, Themen, Fragen, Probleme klären …)

Partnerschaftliches Focusing
Das Partnerschaftliche Focusing ist eine außergewöhnliche und sehr geschätzte Form, sich gegenseitig beim Focusing zu unterstützen. Es wird von unseren TeilnehmerInnen als eine sehr wohltuende, lebensfördernde Insel im Alltag gesehen.

Im Partnerschaftlichen Focusing begleiten sich zwei Personen abwechselnd in ihren Focusing-Prozessen. Dabei gelten drei Grundregeln:

  1. Die Zeit wird gleichmäßig aufgeteilt.
  2. Die fokussierende Person ist frei; sie entscheidet, was sie zum Thema machen und worauf sie sich innerlich beziehen will und welche Erlebensinhalte sie ausdrücken oder für sich behalten möchte.
  3. Der/die Focusing-Begleiter/in gibt allem, was in der fokussierenden Person auftaucht, Raum, begleitet es absichtslos und ist bereit, von der fokussierenden Person zu lernen, wie diese begleitet werden möchte bzw. was deren Erlebensprozess unterstützt.

Im Partnerschaftlichen Focusing können persönliche Probleme bearbeitet, kreative Prozesse unterstützt, Entscheidungen gefunden, Konflikte geklärt und der gesamte körperliche Lebensprozess gefördert werden. Es ersetzt keine professionelle Psychotherapie, wenn diese wegen langanhaltender und gravierender Beeinträchtigungen angezeigt ist.

Das Aufregende und Besondere ist, dass das Partnerschaftliche Focusing ein neues Beziehungsmodell kreiert und eine neue Beziehungserfahrung ermöglicht, in der das Raumgeben für persönliche Entwicklungsschritte unabhängig von professionellen (Psychotherapie) oder intimen (Ehe, Partnerschaft) Beziehungen ermöglicht wird. Da die funktionalen Rollen (Klient, Therapeut) wechseln, kein Geld im Spiel ist und die Achtung vor der anderen und der eigenen Person an erster Stelle steht, wird die jeder zwischenmenschlichen Beziehung innewohnende prinzipielle Gleichseitigkeit im Partnerschaftlichen Focusing erlebte Wirklichkeit.

Die Voraussetzungen, Partnerschaftliches Focusing zu praktizieren, erwerben Sie in der Weiterbildung: Basis.

Partnerschaftliches Focusing ist auch ein integrales Ausbildungselement in allen unseren Aus- und Weiterbildungen, da es neben der Selbsterfahrung auch eine ideale Möglichkeit darstellt, Erfahrungen im Begleiten von Focusing-Prozessen zu sammeln.

Focusing in Beratung, Coaching und Therapie
In den Ausbildungen zum/zur Focusing-BeraterIn/Coach und zum/zur Focusing-TherapeutIn lernen und trainieren Sie, wie Sie auf der Basis von Focusing mit KlientInnen professionell therapeutisch arbeiten.
Wenn Sie eine/n Focusing-BeraterIn, -Coach oder -PsychotherapeutIn suchen, können Sie unter http://www.focusing-praxis.com einen Termin vereinbaren und/oder auf unserer Therapeutenliste nachsehen.

Supervision
Focusing ist ein ideales Mittel für Supervision von Beratern, Coaches und Therapeuten. In der focusingorientierten Supervision werden die Anliegen des Supervisanden in Focusing-Prozesse "verwandelt". Auf diese Weise entstehen die Lösungsansätze als organische Antworten aus den erlebten Kontexten des Supervisanden und nicht als von außen gegebene Ratschläge des Supervisors.
Einzelsupervision ist integraler Bestandteil unserer Ausbildungen.

Focusing-Projekte
Viele berufliche Situationen profitieren sehr, wenn sie focusingorientiert gestaltet werden. In der Ausbildung zum/zur Focusing-Projekt-ExpertIn lernen und praktizieren Sie, wie Sie Ihr Berufsfeld oder auch noch zu kreierende Anwendungsfelder mit Focusing so „kreuzen“, dass kreative und innovative neue Anwendungsmöglichkeiten entstehen.

Focusing als Übungsweg
Focusing lässt sich einerseits als Technik lernen und einüben, andererseits ist es – ähnlich der Meditation – ein Übungsweg: die essentiellen und subtilen Möglichkeiten und Fähigkeiten, sich selbst und andere kompetent zu begleiten, entstehen aus einer kontinuierlichen persönlichen und beruflichen Praxis.
Deshalb bestehen unsere Ausbildungen nicht in erster Linie aus im üblichen Sinn zu lernenden Inhalten, sondern aus Prozesserfahrungen, durch die die „eigentlichen“ Dinge wie von selbst implizit erworben und ausgebildet werden.

Focusing kennenlernen