Themenzentrierte Spezialseminare

Themenzentrierte Spezialseminare

Wasser, Wind und Wohlfühlspur

Segeltörn mit Focusing

28.08. – 04.09.2021 ab Sibenik (Kroatien)
auf der Segelyacht Kety, einer komfortablen Grand Soleil 50, Länge 15 m, 10 Kojen, 2 x Bad/Toilette  

Der Spätsommer ist eine optimale Jahreszeit für einen Segelurlaub auf dem adriatischen Mittelmeer. Wind und Wetter sind meist sehr gut, die Wassertemperatur des Meeres liegt bei 25°C, ideal zum Segeln und Baden. An Land, in den Orten und Buchten wird es ruhiger, die Feriensaison klingt aus.

Beim Segeln in der wunderschönen Inselwelt ist man „an Bord“, direkt dabei, offen für das, was auftaucht. Was einen im Alltag beschäftigt, entschwindet, und außen wie innen wird ein großer Freiraum erlebbar. Tag für Tag von Insel zu Insel, dazwischen weites Meer, schöne Orte und viele kleine Buchten, frei schwimmen, treiben lassen und entspannen. Abends jeweils nach Wahl in der gut ausgestatteten Marina, mitten im schnuckeligen Fischerort, oder vor Anker in der Bucht…

An Bord der Kety ist viel Platz: auf dem Vorschiff und Mitteldeck zum Sitzen oder Liegen und Lesen, Denken oder Nichtdenken, aufs Meer schauen; sich hinten im Cockpit mit anderen unterhalten, das Schiff steuern, trimmen und navigieren. Jede(r) kann dabei mitmachen.

Focusing wird uns helfen, aus dem üblichen Alltag auszusteigen, Freiraum zu schaffen, zu entspannen, zu genießen, kurz: der Wohlfühlspur zu folgen. Kleine Gruppenfocusings, Focusing-Experimente, Partnerschaftliches Focusing und Austausch werden je nach Bedarf und Wünschen unsere Reisebegleiter sein.

Kosten: 1.480 €, dazu kommen die eigene Anreise und die Verpflegung. Maximale Teilnehmerzahl 5 Personen, im Preis enthalten sind 7 Übernachtungen auf der Kety, Bootskosten wie Hafengebühren und Treibstoff.

Leitung:
Katrin Tom-Wiltschko (Focusing-Trainerin und -Lehrtherapeutin)
Gerd Walter (Segeln und Focusing)
Jens Walter (Skipper und Segellehrer)

Anmeldung:
Bitte kontaktieren Sie uns formlos per Mail.

NEU Sonder-Spezial-Weiterbildung 2022

Focusing + ECT (Embodied Critical Thinking)
philosophisches Vertiefen und methodisches Erweitern

im Humboldt-Haus bei Lindau am Bodensee
mit Donata Schoeller und Johannes Wiltschko

Das Initiieren und Begleiten von Focusing-Prozessen ist ein subtiles «Kunsthandwerk». Verstehen wir die Philosophie hinter dem Focusing, können wir es verfeinert ausüben und zugleich erweitern.

Erleben und Denken können sich gegenseitig beengen, befremden und ignorieren. Spielen sie nicht gegeneinander, sondern miteinander, werden sie zur gegenseitigen Inspiration. Gleichförmige und unbewegliche Erlebensstrukturen lassen uns auch in unserem Denken und Handeln schwer weiterkommen – und vice versa.

Deshalb werden wir uns in dieser Weiterbildung entlang der Grenzen unseres Erlebens und unseres Denkens bewegen, damit sich beides gegenseitig öffnen und inspirieren kann. Dabei werden wir uns philosophisch und methodisch mit der Kunst beschäftigen, alles – was immer es ist – lebendig und bedeutsam werden zu lassen, um in einen kreativen Dialog mit unserem (Er-)Leben zu kommen, der zu bedeutsamen Wachstumsschritten (carrying forward) führen kann.

Philosophisch führt uns das zum großen Thema «Resonanz und kreative Verantwortlichkeit». Alles antwortet präzise auf die Art und Weise, wie wir es ansprechen. Mit dieser (Ver-)Antwortlichkeit und ihrer Vielschichtigkeit umgehen zu können, erweitert unsere Spielräume des Erlebens, Denkens und Handelns.

In den Seminaren werden sich methodische Erweiterungen beim Begleiten von Focusing-Prozessen, die philosophische Praxis des Thinking-at-the-Edge und mikro-phänomenologische Untersuchungen miteinander abwechseln. Dabei werden Sie auch üben, wie Sie Menschen, die Focusing nicht kennen, begleiten können.Partnerschaftliche Focusing-Sitzungen, in denen sich die Eindrücke und Erfahrungen des Tages klären und verbinden können, sind täglicher Bestandteil der Seminare.

Leitung:
Prof. Dr. Donata Schoeller
ist Philosophin und lehrt an den Universitäten Island und Koblenz. Sie leitet das europäische Erasmus Programm Training in Embodied Critical Thinking, ist Autorin zahlreicher Publikationen, die von Gendlins Philosophie inspiriert sind. Donata Schoeller hat mit Christiane Geiser Gendlins und in enger Zusammenarbeit mit Eugene Gendlin sein Hauptwerk A Process Model übersetzt. Sie ist Focusing-Trainerin und international eingeladene TAE-Lehrerin. www.donataschoeller.com

Prof. Dr. Johannes Wiltschko
Psychotherapeut, klinischer Psychologe, Leiter der Akademie für Focusing, Focusing-Therapie und Prozessphilosophie (DAF-AKADEMIE) hat Gene Gendlin 1979 kennengelernt, viele Jahre mit ihm zusammengearbeitet und Focusing im deutschen Sprachraum bekannt gemacht. Er begründete die Internationale Focusing Sommerschule, das Deutsche Ausbildungsinstitut für Focusing und Focusing-Therapie sowie die Zeitschrift FOCUSINGJOURNAL und ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zu Focusing und Focusing-Therapie. www.daf-focusing-akademie.com, jw@daf-focusing-akademie.com

Teilnahmevoraussetzung:
Teilnahme an der Weiterbildung BASIS oder vergleichbare Focusing-Erfahrungen und -Kenntnisse (mind. 50 Seminarstunden, Praxis im Partnerschaftlichen Focusing)

Ort:
Internationales Kulturzentrum Humboldt-Haus, 88147 Achberg-Esseratsweiler bei Lindau/Bodensee
www.Humboldt-Haus.de, info@humboldt-haus.de, +49 (0)8380 335

Kosten:
€ 1.935,- zahlbar in 3 Raten à € 645,-
Ermäßigung für Studierende ohne regelmäßiges Einkommen: 1.350,- / 450,-

Raum LindauHumboldt-Haus am Achberg

Seminar I 27.01.-30.01.202218 Uhr - 13 Uhr
Seminar II21.04.- 24.04.202218 Uhr - 13 Uhr
Seminar III14.07.-17.07.202218 Uhr - 13 Uhr

Leitung:

  • Prof. Dr. Donata Schoeller und Prof. Dr. Johannes Wiltschko

Jetzt anmelden Jetzt fragen

Weitere themenzentrierte Einführungsseminare finden Sie auf der 40. Internationalen Focusing Sommerschule